TEL. 0201 230001, KETTWIGER STR. 2-10, 45127 ESSEN

Rechtsgebiete » Reiserecht

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen. Ihm kann aber auch viel passieren. Ob Buchungsfehler, Flugverspätung, Gepäckverlust oder Baulärm am Urlaubsort, es gibt nichts, wogegen der Pauschal- oder Individualtourist gefeit wäre, wenn er die schönsten Wochen des Jahres außerhalb der eigenen vier Wände verbringt.

Wir können Sie zwar vor Pleiten, Pech und Pannen im Urlaub nicht bewahren, setzen aber Minderungs- und Schaden- ersatzansprüche gegen den Veranstalter, den Ferienhausvermieter, die Fluglinie oder das Reisebüro notfalls gerichtlich durch.

zurück zu den Rechtsgebieten


Aktuelles aus dem „Reiserecht”:











weitere Meldungen ansehen


Urteile aus dem „Reiserecht”:


Fluggesellschaft muss bei Vogelschlag beim Start beweisen dass sie alle ihr möglichen Maßnahmen unternommen hat um eine Verspätung zu verhindern


Im Falle eines gekündigten Luftbeförderungsvertrages muss sich der Luftfrachtführer die durch anderweitige Buchung erzielten oder böswillig nicht erzielten Erlöse gemäß § 649 S. 2 BGB anrechnen lassen


1. Die Luftbeförderung gehört bei einer Flugreise zu der vom Reiseveranstalter zu erbringenden Hauptleistung. Der Reisevertrag muss die Frage regeln, wann sie erbracht werden soll. 2. Der Z


Triebwerkschaden infolge Vogelschlags stellt aussergewöhnlichen Umstand iSd VO (EG) 261/04 dar

weitere Urteile ansehen

Aktuelles

[Mietrecht]
BGH: Schönheitsreparaturen auch bei Verpflichtung gegenüber Vormieter nicht formularmäßig auf Mieter abzuwälzen
23.08.2018

[Autokauf- und Leasingrecht]
Problem: Im Dieselskandal droht Verjährung Ende 2018 - Lösung: Kostenlose Erstberatung zum Thema!
23.08.2018

[Erbrecht]
BGH: Social Media-Account vererbbar
22.08.2018

Urteile

[BGH]
Az. VII ZR 348/13
Urteil vom 02.06.2016

[OLG Celle]
Kostenvorschuss vor Abnahme beim BGB Bauvertrag
Urteil vom 11.05.2016

[BGH]
Bank muss bei Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung bestehende Sondertilgungsrechte voll berücksichtigen.
Urteil vom 19.01.2016

Rechtsgebiete