TEL. 0201 230001, KETTWIGER STR. 2-10, 45127 ESSEN

Anwalts-ABC

A | B | D | E | G | H | I | K | L | M | O | P | R | S | U | V | W | Z
Alle | Arbeitsrecht | Autokauf | Baurecht | Familienrecht | Insolvenzrecht | Mietrecht | Prozess | Reiserecht | Sozialrecht | Urheberrecht | Verkehrsrecht | WEG-Recht | Wettbewerbsrecht

[Verkehrsrecht] Strafantrag
Neben den Delikten, in denen die Strafverfolgung durch die Behörden von Amts wegen erfolgen muss, gibt es im Strafgesetzbuch auch die sogenannten Antragsdelikte. Diese werden von der Staatsanwaltschaft nicht von selbst, sondern in der Regel nur auf Antrag des Verletzten verfolgt. Hierzu zählen u.a. der Hausfriedensbruch oder die Beleidigung. Erst ein Strafantrag ermöglicht der Staatsanwaltschaft und der Polizei die Strafverfolgung dieser Taten.


zurück zur Übersicht

Aktuelles

[Familienrecht]
Neue Düsseldorfer Tabelle 2019
17.12.2018

[IT-Recht und Wettbewerbsrecht]
Rechtsanwalt Kai Kinscher jetzt auch Fachanwalt für Informationstechnologierecht
16.11.2018

[Urheber-, Medien- und Markenrecht]
EuGH-Urteil zur Haftung der Familie beim Filesharing
19.10.2018

Urteile

[BGH]
Az. VII ZR 348/13
Urteil vom 02.06.2016

[OLG Celle]
Kostenvorschuss vor Abnahme beim BGB Bauvertrag
Urteil vom 11.05.2016

[BGH]
Bank muss bei Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung bestehende Sondertilgungsrechte voll berücksichtigen.
Urteil vom 19.01.2016

Rechtsgebiete