TEL. 0201 230001, KETTWIGER STR. 2-10, 45127 ESSEN

Anwalts-ABC

A | B | D | E | G | H | I | K | L | M | O | P | R | S | U | V | W | Z
Alle | Arbeitsrecht | Autokauf | Baurecht | Familienrecht | Insolvenzrecht | Mietrecht | Prozess | Reiserecht | Sozialrecht | Urheberrecht | Verkehrsrecht | WEG-Recht | Wettbewerbsrecht

[Autokauf] Gewährleistung
Im Kaufrecht stehen dem Käufer gegen den Verkäufer Gewährleistungsrechte zu, wenn der Verkäufer eine mangelhafte Sache liefert. Die Gewährleistungsrechte sind nicht zu verwechseln mit den evtl. parallel bestehenden Garantieansprüchen. Ein und derselbe Defekt an einem Kaufgegenstand kann sowohl Gewährleistungsansprüche als auch Garantieansprüche gegen den Verkäufer auslösen. Bei den Gewährleistungsrechten muss der Käufer in der Regel zunächst Nacherfüllung verlangen. Ein Rücktritts- oder Minderungsrecht steht dem Käufer grundsätzlich erst zu, wenn er dem Verkäufer eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gesetzt hat und diese abgelaufen ist. Daneben kann der Käufer auch Schadensersatz verlangen.


zurück zur Übersicht

Aktuelles

[Mietrecht]
BGH: Schönheitsreparaturen auch bei Verpflichtung gegenüber Vormieter nicht formularmäßig auf Mieter abzuwälzen
23.08.2018

[Autokauf- und Leasingrecht]
Problem: Im Dieselskandal droht Verjährung Ende 2018 - Lösung: Kostenlose Erstberatung zum Thema!
23.08.2018

[Erbrecht]
BGH: Social Media-Account vererbbar
22.08.2018

Urteile

[BGH]
Az. VII ZR 348/13
Urteil vom 02.06.2016

[OLG Celle]
Kostenvorschuss vor Abnahme beim BGB Bauvertrag
Urteil vom 11.05.2016

[BGH]
Bank muss bei Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung bestehende Sondertilgungsrechte voll berücksichtigen.
Urteil vom 19.01.2016

Rechtsgebiete