TEL. 0201 230001, KETTWIGER STR. 2-10, 45127 ESSEN

Anwalts-ABC

A | B | D | E | G | H | I | K | L | M | O | P | R | S | U | V | W | Z
Alle | Arbeitsrecht | Autokauf | Baurecht | Familienrecht | Insolvenzrecht | Mietrecht | Prozess | Reiserecht | Sozialrecht | Urheberrecht | Verkehrsrecht | WEG-Recht | Wettbewerbsrecht

[Mietrecht] Schönheitsreparaturen
Schönheitsreparaturen sind grundsätzlich Vermietersache. Doch dem Vermieter ist es in engen Grenzen erlaubt, diese auf den Mieter zu übertragen. Ist diese Mietvertragsklausel aber unwirksam, ist der Vermieter in der Pflicht. Oftmals stellt sich die Frage erst bei Auszug. Dann sollte die Klärung aber möglichst rechtzeitig erfolgen, sonst drohen Schadensersatzansprüche. Ob Ihre Klausel wirksam sind, kann unser Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Hendrik Fromlowitz für Sie prüfen.


zurück zur Übersicht

Aktuelles

[Familienrecht]
Neue Düsseldorfer Tabelle 2019
17.12.2018

[IT-Recht und Wettbewerbsrecht]
Rechtsanwalt Kai Kinscher jetzt auch Fachanwalt für Informationstechnologierecht
16.11.2018

[Urheber-, Medien- und Markenrecht]
EuGH-Urteil zur Haftung der Familie beim Filesharing
19.10.2018

Urteile

[BGH]
Az. VII ZR 348/13
Urteil vom 02.06.2016

[OLG Celle]
Kostenvorschuss vor Abnahme beim BGB Bauvertrag
Urteil vom 11.05.2016

[BGH]
Bank muss bei Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung bestehende Sondertilgungsrechte voll berücksichtigen.
Urteil vom 19.01.2016

Rechtsgebiete