TEL. 0201 230001, KETTWIGER STR. 2-10, 45127 ESSEN

Aktuelles

[Wohnungseigentumsrecht]

Keine Wissenzurechnung beim WEG-Verwalter

14.10.2014
In einem kürzlich veröffentlichen Urteil des Bundesgerichtshofes hat der BGH entschieden, dass sich einzelne Eigentümer einer WEG grundsätzlich nicht das Wissen ihres Verwalters zurechnen lassen müssen. In dem Fall verlangten einige Eigentümer von einem anderen die Beseitigung einer nicht genehmigten baulichen Veränderung. Der beklagte Eigentümer berief sich auf Verjährung, weswegen die Frage aufkam, seit wann die übrigen Eigentümer von der Veränderung Kenntnis hatten. Nachdem das auch für den Bezirk Essen zuständige Berufungsgericht, das Landgericht Dortmund, die frühere Kenntnis des Verwalters den Eigentümern zurechnete, hob der BGH das Urteil auf, da eine grundsätzliche Zurechnung nicht erfolgt.

zurück zu den Meldungen

Aktuelles

[Familienrecht]
Neue Düsseldorfer Tabelle 2019
17.12.2018

[IT-Recht und Wettbewerbsrecht]
Rechtsanwalt Kai Kinscher jetzt auch Fachanwalt für Informationstechnologierecht
16.11.2018

[Urheber-, Medien- und Markenrecht]
EuGH-Urteil zur Haftung der Familie beim Filesharing
19.10.2018

Urteile

[BGH]
Az. VII ZR 348/13
Urteil vom 02.06.2016

[OLG Celle]
Kostenvorschuss vor Abnahme beim BGB Bauvertrag
Urteil vom 11.05.2016

[BGH]
Bank muss bei Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung bestehende Sondertilgungsrechte voll berücksichtigen.
Urteil vom 19.01.2016

Rechtsgebiete